Der Warenkorb ist leer.

Ablaufsteuerungen für Ihre Modelleisenbahn
Detailgetreue Szenarien von Multi-Steuerung.de

Häuser­beleuch­tung plus Leucht­stoff­lampen

Vorgestellt auf der Messe modell hobby spiel in Leipzig, Okt. 2015

Mit diesem Ablauf wird die Beleuch­tung eines oder mehrerer Gebäude schein­bar zufällig nach­einander ein­ge­schaltet (Abend-Phase) und wieder aus­ge­schaltet (Morgen-Phase). Zusätzlich können zwei Gruppen von Leucht­stoff­lampen geschaltet werden.

Artikelnummer:
ABLST_LIGHT_0012
Verfügbar:
Ansteuerung: analog ✓, digital ✓, d.h. Taste/Tastenpult oder DCC

Verfügbar als:

Zum Warenkorb hinzufügen →
L32, Häuser­beleuch­tung plus Leucht­stoff­lampen
Decoder Licht 32 mit dem Ablauf Häuser­beleuch­tung plus Leucht­stoff­lampen
  • Lieferumfang: L32 mit Ablauf, konfiguriert und getestet
  • Artikelnummer: L32+ABLST_LIGHT_0012 Preis: 89,00 €

Versandkosten, AGB, Impressum

Häuser­beleuch­tung plus Leucht­stoff­lampen

Beschreibung

Der Ablauf besteht aus zwei Teilen, einem für Glüh­lampen und einem für Leucht­stoff­lampen. Beide Teile können unab­hängig vonein­ander bedient werden.

24 Glühlampen

  • Abend-Phase: Nach Start des Ablaufs werden 24 vonein­ander unab­hängige Licht­ausgänge scheinbar zufällig nach­einander akti­viert, um das Ein­schalten nächt­licher Haus­beleuchtung zu simulieren.
  • Nacht-Phase: Nachdem alle Haus­lichter aktiviert sind, schaltet die Steuerung in unregel­mäßigen Abständen einzelne dieser Lichter aus und wieder ein.
  • Morgen-Phase: Beim Aus­schalten werden alle Haus­lichter nach­einander deaktiviert.

Jede einzelne Hausbeleuchtung wird dabei »langsam« ein- und ausge­schaltet, um eine Glüh­lampe zu simu­lieren.

2⨉4 Leuchtstofflampen

Zusätzlich stellt die Steuerung 2 Gruppen je 4 Leucht­stoff­lampen mit dem typischen Ein- und Ausschalt­verhalten dar, z.B. für zwei Geschäfte in den Häusern, für Haus­flure oder Straßen­lampen.

Die beiden Gruppen können einzeln geschaltet werden und sind unabhängig vom Zustand der Hausbeleuchtung. Jede Leuchtstofflampe hat dabei ein anderes Einschaltverhalten. Ausgeschaltet werden sie sofort.

Ein- und Ausschalten

Das Ein- und Aus­schalten der Haus­beleuchtungen und der Leucht­stoff­lampen kann erfolgen über

  • Taster oder
  • Ein/Aus-Schalter oder
  • DCC-​Funktions­aufrufe.

Für ein Haus oder mehrere Häuser

Für die Funktions­weise ist es egal, ob Sie alle LEDs in einem einzelnen Haus verbauen oder ob Sie sie auf mehrere Modell­gebäude verteilen. Die Vertei­lung ist Ihnen allein überlassen. Es sind nur die drei Gruppen (24 Haus­lampen, 2⨉4 Neon­lampen) vorge­geben.

Eine oder mehrere LEDs pro Ausgang

Es ist möglich, einzelne Ausgänge des Decoders mit mehreren LEDs/Lampen zu beschalten, was die Reich­weite des Ablaufes auf der Modell­bahnanlage erweitern kann.

Die Effekte der Leucht­stoff­lampen sind für LEDs optimiert, nicht für Lampen.


Fotos

IMG_4259.JPG
IMG_4260.JPG

Video

»Auf unserer Webseite www.multi-steuerung.de finden Sie an dieser Stelle das dazugehörige Video«
Im Video sehen Sie den Ablauf »Häuser­beleuch­tung plus Leucht­stoff­lampen« in unserem Test­aufbau. Der Ablauf kann in verschie­den­sten Szenen, z.B. für ein einzelnes Mehr­familien­haus oder in einer Sied­lung mit mehreren Häusern einge­setzt werden. Die Neon­lampen können alter­nativ für zwei Geschäfte, für Haus­flure oder für Straßen­lampen vor dem Haus genutzt werden.


Aufbau

Allgemein Unser Testaufbau
Maßstab: Z, N, TT, H0…, allgemein beliebig Maßstab: TT
Ein Haus oder mehrere Häuser, das mit Lampen und Leuchtstofflampen beleuchtet werden soll Wohnblock 6-geschossig (Luetke Modellbahn, 13260)
32 LEDs/Lampen 32 LEDs/Lampen, warmweiß, ⌀ 3mm, flat top, diffus, 1200 mcd
32 Vorwiderstände 32 Vorwiderstände 1kΩ
1 Steckbrett (Reichelt, Experimentier-Steckboard 640/200 Kontakte)
Zweifarbige Doppellitze und Pinheader/Steckverbinder mit zweipoligen Gehäusen

Leuchtdioden verkabeln und einbauen

Für unseren Testaufbau haben wir als erstes die LEDs so im Haus verbaut, dass jeweils vier Leucht­stoff­lampen ein Geschäft mit zwei Schau­fenstern und die restlichen Lampen je ein Fenster beleuchten. Beim Anlöten der zwei­farbigen Doppel­litze an die LEDs haben wir darauf geachtet, dass immer die Katode farblich markiert ist, damit wir später alle Leuchtdioden mit der korrekten Polarität anschließen können.

Nach dem Löten haben wir die LEDs in die vorbe­reiteten »Innen­wände« geklebt.

Achtung: im Haus kann es durch die vielen Kabel eng werden.

Verschaltung auf einem Steckbrett

Für die Zuordnung der LEDs zu den Ausgängen haben wir ein Steck­brett (Steck­board, engl. bread board) mit passender­weise 64 Kontakt­reihen einge­setzt. Die Doppel­litzen haben wir dazu am Steckbrett-Ende mit zwei­poligen Pinheadern versehen. Die Vorwider­stände befinden sich ebenfalls auf dem Steckbrett. Achten Sie darauf, dass alle Leuchtdioden mit der richtigen Polarität angeschlossen werden.

Fotos vom Testaufbau auf unserer Facebook-Seite

Einige Eindrücke von unserem Testaufbau finden Sie in dieser Bilderserie auf der Facebook-Seite von Multi-Steuerung.de

Selbstverständlich gibt es viele andere Möglichkeiten zum Anschluss der LEDs an den Licht 32.

Erläuterung

Gebrauchsanleitung